PRO Niederösterreich

EDU 2014 - Fünfter NÖ Bildungspreis

Der Verein "Pro Niederösterreich" startet heute seine Initiative "NÖ Bildungspreis - Education Award 2014". Der "Niederösterreichische Bildungspreis", der in diesem Jahr bereits zum fünften  Mal und in fünf verschiedenen Kategorien vergeben wird, soll PädagogInnen aus allen Bildungsbereichen in Niederösterreich ansprechen. LHStv.  Mag. Karin Renner, Präsidentin des Vereins Pro NÖ, sowie Beate Raabe-Schasching, Vizepräsidentin des NÖ Landesschulrats, gaben heute im Rahmen einer Pressekonferenz den Startschuss für die Einreichung der Projekte zum "EDU 2014".

"In Niederösterreichs Schulen wird von den LehrerInnen viel Außergewöhnliches geleistet, diese Leistungen sollen wieder vor den Vorhang geholt werden. Sowohl der  persönliche Einsatz über das normale Maß an Unterrichts- und Erziehungstätigkeit hinaus, als auch das erfolgreiche Leiten, Initiieren oder Gestalten von Projekten im Unterricht werden prämiert. Die Einreichfrist läuft bis 23. Mai 2014. Die Projekte, die von den TeilnehmerInnen an der Ausschreibung eingereicht werden und die wir mit dem  ‚NÖ Bildungspreis - Education Award 2014’ auszeichnen können und einer breiten Öffentlichkeit vorstellen, zeigen aber sicher nur einen Querschnitt der Arbeit, die die Verantwortlichen tagtäglich leisten. Sie sollen Vorbildwirkung für andere Schulen erreichen und die gute Arbeit der PädagogInnen würdigen", so LHStv. Renner, die sich auch bei den zahlreichen SponsorInnen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ausdrücklich bedankte. Die Ausschreibung richtet sich an PädagogInnen in Kindergärten und Vorschulen, an MitarbeiterInnen der Erwachsenenbildung sowie an alle LehrerInnen an Schulen und Bildungseinrichtungen in Niederösterreich.

"Mehr als 20.000 Menschen sind in unserem Bundesland in den verschiedensten Bildungseinrichtungen als PädagogInnen beschäftigt. LehrerInnen sind die wichtigsten AnsprechpartnerInnen in den Schulen für unsere Kinder. Mit dem Bildungspreis wollen wir ihre Leistung entsprechend würdigen und in den Mittelpunkt stellen", so die Vizepräsidentin des NÖ Landesschulrats, Beate Raabe-Schasching, die betont, dass das Interesse für den EDU 2014 bereits sehr hoch ist. "Der große Zuspruch – in den letzten 4 Jahren waren es an die 600 Einreichungen - bescheinigt den positiven und wettbewerbsbelebenden Charakter dieses Preises", freut sich Raabe-Schasching.

Einreichungen sind nur online möglich. Nähere Informationen und das Anmeldeformular zum EDU gibt es HIER!

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der EDU-Gala am Montag, den 22. September 2014 im Veranstaltungszentrum Z 2000 in Stockerau durch Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek.